Du bist hier: Homesannivosten's Blogs › nachtgeschichten-9---gl-uuml-c Login!
Controlcenter
 Unsere Redaktion empfiehlt folgende Tipps:

Blog Detail

Blog kommentieren

nachtgeschichten 9 - glücksgefühle
vollmond. das fahle licht scheint so hell im zimmer, dass man jede einzelheit erkennen kann. in der bude ist es heller als an einem trüben tag, denke ich. "woran denkst du?", fragt mich sabine. ich lache. "dumme gedanken", sage ich. sabine ist mein roommate, meine zimmergenossin im internat. sie kommt aus gütersloh und aus einer sehr reichen familie. aber reichtum schützt offenbar nicht davor, unglücklich zu sein, denn das erzählt sabine immer wieder. wie unglücklich zuhause alle sind.
"bist du glücklich?", fragt sie. ich staune. "kannst du gedanken lesen?", frage ich zurück. sabine dreht sich in ihrem bett auf der anderen seite des zimmer zu mir um. "wieso?". "weil ich gerade über glück und unglück nachgedacht habe", erwidere ich. sabine lacht. "wie zwillinge", sagt sie.
sie hat recht. sabine und ich, wir verstehen uns wirklich wie zwillinge. seit wir zusammen ins internat gekommen sind, teilen wir uns ein zimmer. aber nicht nur das. wenn man so eng zusammen lebt, teilt man viel mehr. manches freiwillig, wie seine gedanken. manches unfreiwillig, wie seine albträume. manches bewusst ("kannst du mir mal einen von deinen slips leihen?"), manches unbewusst ("du siehst wirklich beschissen aus!"). dein glück, deinen spaß und deinen übermut bekommt die zimmergenossin genauso mit, wie deine ängste, deine not und dein versagen.
aber sabine hat mich noch nie enttäuscht. sie ist mehr als eine beste freundin. sabine ist mein zwilling.
"na, bist du's?" wie immer lässt sie nicht locker, bis sie eine antwort hat. "bist DU's?", frage ich zurück. vielleicht bemerkt sie den trick mit der gegenfrage ja nicht. "das gilt nicht," protestiert sie sofort. "ich hab zuerst gefragt." "ok, ok," sage ich. "glücklich, was ist das überhaupt?"
aus sabines zimmerecke kommt wieder ein lachen. ihr gesicht kann ich nicht sehen, dafür scheint der mond nicht genug auf ihre seite. er malt nur ein großes rechteck aus licht auf den zimmerboden. "typisch sanni. immer erst mal definieren. sag einfach! bist du's?"
ich überlege einen moment. ich denke an meine eltern, die mich lieben. meinen bruder, der ein teil von mir ist. meinen zwilling sabine. das glück in einem teil der erde zu leben, wo frieden herrscht. ich denke an die katastrophe in meinem leben. an die schwierigkeiten danach, ans erwachsen werden. und dann ist die antwort klar. "ja!", sage ich aus voller überzeugung. "ja, ich bin glücklich. und du?"
"ICH? ich bin super-glücklich", sagt die stimme aus der dunklen ecke des zimmers. "ich habe doch dich!". ich schüttele den kopf. irre. dasselbe habe ich doch eben auch gedacht. ich stehe auf, gehe zu ihrem bett, knie mich davor und nehme sabine ganz fest in dem arm. wie kann man unglücklich sein, wenn man eine solche freundin hat?
Autor
Geschrieben von sannivosten | 13.02.2007 um 15:29 Uhr
Tags
internat  | Freundin  | Freunde  | Glück  | nachtgeschichten  | nachts  | Nacht  |
Um einen Blog zu kommentieren musst Du Dich einloggen oder registrieren  |  

Kommentare (10)

Was meinen andere Leute zu diesem Blog?

sannivosten
 
 
 
 
26.02.2007 | 13:06 Uhr
*lacht*

gibt es da einen unterschied?

s.
ipicture
 
 
 
 
26.02.2007 | 12:53 Uhr
Sprichst Du von Jungs oder Männer?
sannivosten
 
 
 
 
24.02.2007 | 15:40 Uhr
*lacht*

danke.

aber ich glaube dir kein wort. ich kenne jungs, die tauschen sogar ihre frauen!!!



s.

ipicture
 
 
 
 
24.02.2007 | 00:05 Uhr
Nein, Jungs machen das nicht! Aber trotzdem nette Geschichte
sannivosten
 
 
 
 
15.02.2007 | 12:34 Uhr
hi more,

klar tun mädchen das. *lacht* aber nur ungetragene!

nein, im ernst: im internat teilt man schließlich alles mögliche. hausarbeiten, erlebnisse, erfahrungen, freunde, gefühle - und eben auch klamotten.

das würden jungs sicher auch so machen, wenn sie keine frischen mehr im schrank und zufällig die gleiche größe hätten.

oder?

s.
morethanafeeling
 
 
 
 
15.02.2007 | 09:15 Uhr
Hallo Sanni,

deine Geschichte hinterlässt manche Frage bei mir (katastrophe? internat?). Wahrscheinlich wirst du das nicht erzählen wollen und es geht mich ja auch gar nichts an.

Was mich aber interessiert und du vielleicht auch verraten willst: Tauschen Mädchen wirklich die Slips???


Liebe Grüße
sannivosten
 
 
 
 
14.02.2007 | 17:36 Uhr
hi jule,

da hast du recht: solche freunde sind ein echter schatz.

leider lebt sabine gerade gute 6.000 kilometer weit weg in new york. sie macht ein praktikum bei den vereinten nationen. aber ich kann es schon gar nicht mehr erwarten, sie wiederzusehen - und dann die ganze nacht durchzuquatschen. das gibt dann auch sicher wieder eine neue nachtgeschichte!


s.
Kingsweetqueen
 
 
 
 
14.02.2007 | 14:47 Uhr
hey,
na.. wieder eine deiner schönen geschichten ..
ein neues thema.. ein neuer stil..
mir gefällt die geschichte gut,und es ist einfach nur fantastisch solche freunde zu haben... ich hab auch so ne freundin
grüße jule
morethanafeeling
 
 
 
 
14.02.2007 | 10:28 Uhr
Deine bisher unspektakulärste Geschichte. Aber auch eine der nettesten. Sie gefällt mir sehr gut. Und das macht auch den Charme aus: Nachdenkliche Geschichten wechseln sich mit aufregenden und auch verstörenden Storys ab. Du machst das echt klasse. Gut, dass ich kein Ranking deiner Nachtgeschichten abgeben muss. Das fiele mir echt sehr, sehr schwer.

Grüße

DerCoolePate
 
 
 
 
14.02.2007 | 01:18 Uhr
sanni du bist ein publikumsmagnet
sannivosten 68167 mannheim
weiblich, 33 Jahre
Weiße Karte Hilfe zum Thema
sannivosten
gerade offline!
Powerstatus: hoch Hilfe zum Thema
729 Punkte Hilfe zum Thema Blog Vote
9.2 Punkte Hilfe zum Thema
4 Votes bisher
Zum voten bitte einloggen oder registrieren.
sannivosten´s › ID-Card › Groups › Blog › Fotos › Fotoalben new › Videos › Anzeigen › Termine › Bookmarks › Pinnwand Blog-Stats

10 Kommentare

1382 views

Aktionen
› User online: 166
Aktuelle Aktionen
schnell
langsam
Buttonbar

permalink memorypoint technorati Missbrauch melden! Hilfe