Du bist hier: Homesannivosten's Blogs › meine-new-york-tipps---teil-3 Login!
Controlcenter
 Unsere Redaktion empfiehlt folgende Tipps:

Blog Detail

Blog kommentieren

meine new york-tipps - teil 3
new york ist die hochburg der restaurants und bars. deshalb geht es im 3. teil um die besten tipps für essen & trinken in meiner lieblingsstadt.

1) smith&wollensky. das beste steakhouse der stadt. hier essen nicht nur bill clinton und jack nicholson, sondern alle, die wirklich auf gutes fleisch stehen. wer die portionen nicht schafft, bekommt einen doggy bag. achtung: sehr teuer.

2) die pen-top bar. ein glashaus auf dem dach des hotels peninsula. im sommer sitzt man im freien auf der terrasse mitten zwischen den umliegenden wolkenkratzern und blickt in den himmel über der stadt, die niemals schläft.

3) river cafe. die angesagteste adresse in brooklyn. man sitzt auf einem schwimmenden ponton auf dem east river und hat die skyline von downtown manhattan dabei vor sich. drinks und essen sind lecker und teuer, aber der blick ist unbezahlbar.

4) die bar im waldorf-astoria. eigentlich nichts besonderes. bis auf die wunderschönen frauen, die hier allein an der theke sitzen. alle jung, alle schön, alle in edelsten klamotten und meist mit nerzmantel. und alle sehr sehr teuer! . ein kollege behauptet 5000 dollar die nacht.

5) view lounge. nach dem rainbow room new yorks höchste "kneipe". essen und trinken 300 meter über den lichtern von broadway und times square. das gute daran: die ganze bar dreht sich. in einer stunde ist man zweimal rum. wer kann schon sagen: ganz new york dreht sich um mich? sehr schick.

6) the blue note. der feinste jazz club der stadt - manche sagen: der welt. daran angeschlossen ist ein restaurant. jeden abend gibt es zwei shows. jazzmusiker von weltruhm nennen das blue note ihr zweites zuhause.

7) katz deli. ein herunter gekommener laden am ende der houston street, aber mit dem besten herzhaften (auch koscheren) essen der stadt. fleisch, würstchen, pastrami-sandwiches und vieles mehr sind unwiderstehlich. ach ja: hier gab es den lustigsten orgasmus der welt. an tisch 17 hat meg ryan billy cristal gezeigt, wie es ist, wenn eine frau den höhepunkt spielt. zu bewundern in "harry und sally". ich liebe diesen film!

8) oyster bar. mein lieblingsrestaurant und eine new yorker institution. eigentlich eine bahnhofskneipe - und so sieht sie auch aus. eine große halle in den katakomben von grand central. aber die karte hat es in sich: 35 verschiedene sorten austern, der frischste fisch, den es in ganz ny zu kaufen gibt und das alles zu wirklich sehr moderaten preisen. unbedingt hingehen!

9) tavern on the green. stilvolles cafe und restaurant mitten im central park. ideal, um nach einem schönen spaziergang durch den park den sonnenuntergang über der skyline zu genießen.

10) nobu. der absolute in-schuppen derzeit in manhattan. feinste japanische küche im boom-district tribeca. besitzer ist robert de niro. entsprechend viele stars geben sich hier die klinke in die hand. wenn man einen tisch haben will, dann am besten dem hotel-concierge 20 dollar in die hand drücken und von ihm reservieren lassen. hinz und kunz bekommt sonst eine reservierungn in 4 monaten. vielleicht.

Autor
Geschrieben von sannivosten | 23.03.2007 um 13:00 Uhr
Tags
Restaurant  | Bar  | ausgehen  | trinken  | Essen  | Manhattan  | New York  |
Um einen Blog zu kommentieren musst Du Dich einloggen oder registrieren  |  

Kommentare (5)

Was meinen andere Leute zu diesem Blog?

DerCoolePate
 
 
 
 
30.03.2007 | 21:42 Uhr
hey sanni,

das habe ich eigentlich auch gemeint. falsch verstanden?!

meinte, dass ich dir immer feetback gebe. wie du weißt, kommt von mir nicht immer nur "toll", "super" und "klasse", sondern meine meinung. und schließlich willst du diese ja wissen, wenn du was von dir preisgibst.

h.h.
sannivosten
 
 
 
 
28.03.2007 | 17:05 Uhr
meatpacker ist überhaupt der derzeit angesagteste district in ny. ist toll da.

danke für den tipp. das nächste mal geh ich hin!

s.
Harley
 
 
 
 
28.03.2007 | 13:01 Uhr
Hallo Sandra,
keine Bange, Deine Blogs werden schon gelesen.
Finde Deine Tipps hilfreich und gut, möchte zu den Restaurants auf jeden Fall noch eins hinzufügen:

War bei meinem letzten NY-Aufenthalt im "Spice Market" im s.g. "Meatpacker-District". Fernöstliche, köstliche Küche, traumhaftes, fast cool-romantisches Ambiente in altem, ehemaligen Schlachtereigemäuer.
Unbedingt empfehlenswert, Preise wie in NY üblich, Reservierung unerlässlich, sonst fast keine Chance auf einen Tisch. Absolut angesagter Laden.

Grüße

Bernd
sannivosten
 
 
 
 
28.03.2007 | 08:46 Uhr
hey hans,

mitleid ist nicht angesagt. was glaubst du, wieviele artikel geschrieben werden, die keiner liest. wieviele bücher, die nie ein mensch kauft. wer aus seiner eigenen laune heraus schreibt, muss mit sowas rechnen. was ich doof finde: es gibt ja leute, die das hier lesen, aber dann nichts dazu sagen. vielleicht gefällt es ihnen nicht. dann ist es ja auch in ordnung. aber ich wüsste es gern...

s.
DerCoolePate
 
 
 
 
28.03.2007 | 00:26 Uhr
Du arme gibtst dir so viel mühe und dann kommen nichtmal kommentare! Aber mit mir kannst du ja immer rechnen
sannivosten 68167 mannheim
weiblich, 33 Jahre
Weiße Karte Hilfe zum Thema
sannivosten
gerade offline!
Powerstatus: hoch Hilfe zum Thema
729 Punkte Hilfe zum Thema Blog Vote
10.0 Punkte Hilfe zum Thema
1 Votes bisher
Zum voten bitte einloggen oder registrieren.
sannivosten´s › ID-Card › Groups › Blog › Fotos › Fotoalben new › Videos › Anzeigen › Termine › Bookmarks › Pinnwand Blog-Stats

5 Kommentare

4237 views

Aktionen
› User online: 6
Aktuelle Aktionen
schnell
langsam
Buttonbar

permalink memorypoint technorati Missbrauch melden! Hilfe